Vereinigung der Aspekte Foren-Übersicht Vereinigung der Aspekte
Eine Horden-Gilde der Forscherliga
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  LesezeichenLesezeichen  MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Wichtige SeitenHomepage  KalenderKalender  Foto AlbumFoto Album


DIE GEBURT DER ASPEKTISCHEN BEWEGUNG

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vereinigung der Aspekte Foren-Übersicht -> Über die Aspekte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Quenzhal
Boss Nass


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 1290

Wohnort: Milchstraße, 3. Kurve links

Nickpage
Offline
BeitragVerfasst am: 18.02.2008 11:44    Titel: DIE GEBURT DER ASPEKTISCHEN BEWEGUNG Antworten mit Zitat

DIE GEBURT DER ASPEKTISCHEN BEWEGUNG

Die Offenbarung

Gerade in der frühen Dekade der 560er, noch ehe das erste Portal noch allein und neu war, und in jener Zeit, als Medivh seine ersten Halluzinogenen-Versuche als ein medizinischer Freiwilliger nahm; noch vor der Untergrund Zeitung von König Llane, und der Rede von einer zweiten Lordaerones Revolution; ziemlich vergleichbar mit den späten 650er, gerade bevor die Idee des WIEDERERWACHENS relevant wurde.... Frönten zwei junge Tirisfaler, später bekannt als Omar Ravenhurst und Malaklyps, der Jüngere, ihrer Gewohnheit an einem allnächtlichen Kugelspiel Krog zu nippen und die allgemeinen Probleme der Welt zu lösen. An diesem besondern Abend war das Haupt Thema der Diskussion die Uneinigkeit und sie beschwerten sich bei jeden anderen über die persönliche Verwirrung, die sie in ihren jeweiligen Leben fühlten. "Löse das Problem der Uneinigkeit," sagte der eine, "und alle anderen Probleme werden verschwinden." "Tatsächlich," sagte der Andere, "Chaos und Streit sind die Wurzeln aller Verwirrung."

Zuerst muss Ich dich mit Feenstaub benetzen

Plötzlich wurde der Platz finster. Dann umgab sie ein äußerstes Schweigen, und es war eine große Stille zu fühlen. Dann kam ein blendender Blitz intensiven Lichtes, als ob ihre Seelen in einer Nova zerbersten würden. Dann kehrte die Vision zurück. Die zwei waren gelähmt und weder bewegten sie sich noch sprachen sie für mehrere Minuten. Sie schauten umher und sahen, dass die Mitspieler wie Statuen in einem Varietè aus komischen Positionen gefroren waren, und dass eine Kugel auf dem Boden standhaft verankert war, nur Zentimeter von den kleinen Türmchen entfernt, die sie hätte umwerfen müssen. Die Zwei schauten sich an, völlig unfähig das Phänomen zu erklären. Einer bemerkte, dass die Uhr stehen geblieben war. Dort im Raum ging ein Dschungel-Gorilla, zottig und grau über dem Maul, dennoch aufrecht auf seinen vollen fünf Füßen, und hielt sich mit natürlichem majestätischen Auftreten im Gleichgewicht. Er trug eine Schriftrolle und ging zu den jungen Männern. "Meine Herren," sagte er, "warum geht der Selunische Mond in den verkehrten Orbit über? Und was, bitte erzählt meine Herren, muss mit dem Faol’schen Gesetz getan werden?" Er pausierte. "JEMAND MUSS FÜR ALL DIESE VERWIRRUNG HIER VERANTWORTLICH SEIN!" Und damit offenbarte er seine Schriftrolle. Es war ein Bild, wie zwei verschlungenen Halbkreisen mit einem Fünfeck an einer Seite und einem Apfel an der anderen. Dann explodierte er und die zwei verloren das Bewußtsein.

CHAOS - Aspekt des Chaos, der Uneinigkeit und der Verwirrung

Omar und Malaklyps erwachten vom Geräusch von klappernden Nadeln und fanden die Anwesenden wieder in ihrem Spiel und die Kellnerin mit dem Kochen von Sonnengrastee beschäftigt. Es war augenscheinlich, dass ihre Erfahrung privat gewesen war. Sie diskutierten ihre befremdliche Begegnung und rekonstruierten das Bild des Gorillas aus ihrem Gedächtnis. In den nächsten fünf Tagen durchsuchten sie die Bibliotheken um dessen Bedeutung zu finden, wurden aber enttäuscht, als sie nur Verweise auf das Druidentum entdeckten, die Flaggen einiger alter Ork-Clans und die Kirche des Lichtes. Sie fanden nichts, bis sie einen alten Tauren aufspürten, der über den Apfel schrieb, und dann jenen Aspekt entdeckten, der den Tauren als Chaos und den Gurubashi als Uneinigkeit bekannt war.

Dieses war in der fünften Nacht, und als sie in jener Nacht schliefen hatte jeder von ihnen einen lebhaften Traum von einer herrlichen Frau, deren Augen so weich wie Federn waren und so tief wie die Ewigkeit selbst, und deren Körper der spektakuläre Tanz der Atome und des Universums war. Feuerwerke aus purer Energie formten ihr fließendes Haar, und Regenbögen manifestierten sich und lösten sich wieder auf, als sie in einer warmen und sanften Stimme sprach:

Ich bin gekommen, um euch zu sagen, dass ihr frei seid. Vor vielen Zeitaltern, verlies mein Bewusstsein die Wesen, dass sie sich selbst entwickeln können. Ich kehre zurück, um zu sehen, dass diese Entwicklung sich ihrer Vollendung nähert, aber durch Angst und durch Missverständnis gehindert wird. Ihr habt für euch psychische Rüstungen gebaut und euch in sie gekleidet. Eure Vision ist eingeschränkt, eure Bewegungen sind ungeschickt und schmerzhaft, eure Haut ist grün und blau geschlagen, und euer Geist wurde in der Sonne gebraten.

Ich bin das Chaos. Ich bin die Substanz aus der eure Künstler und Wissenschaftler ihren Rhythmus bauen. Ich bin der Geist, mit dem euere Kinder und Narren in glücklicher Anarchie lachen. Ich bin das Chaos. Ich bin lebendig, und Ich sage euch, dass ihr frei seid.

Während der nächsten Monate studierten sie Philosophien und Theologien, und lernten, dass das Chaos oder die Uneinigkeit in erster Linie von den Alten als zerbrechendes Wesen gefürchtet wurde. Tatsächlich wurde das eigentliche Konzept des Chaos noch als dem Streit gleichwertig empfunden und als negative behandelt. "Kein Wunder, dass die Dinge alle verschlossen sind," folgerten sie, "sie haben alles zurück bekommen." Sie fanden heraus, dass das Prinzip der Unordnung für jeden genauso bedeutsam wie das Prinzip der Ordnung war. Mit diesen Dingen im Verstand, studierten sie das fremde Wissen. Während einer Meditation eines Nachmittags, kam eine Stimme zu ihnen:

Es wird das Heilige Chaos genannt und Ich ernenne euch zu dessen Bewahrern. Darin werdet ihr alles finden, wonach ihr sucht. Sprecht von mir als Uneinigkeit, um den Gegensatz zum Fünfeck zu zeigen. Erzählt den eingeengten Wesen, dass es keine Regeln gibt, bis sie beschließen Regeln zu erfinden. Haltet euch an die Worte von Syadasti: BIS EIN KRANKER WIND KOMMT, DER KEINE SEELEN VERWEHT. Und erinnert euch daran, dass es keine Tyrannei im Zustand der Verwirrung gibt. Für weitere Information, befragt eure Orakel.

"Was ist dieses?" murmelte einer zum anderen, "Eine Religion, basierend auf dem Aspekt der Verwirrung? Das ist äußerster Wahnsinn!" Und bei jenen Worten, blickten sie einander in absoluter Ehrfurcht an. Omar begann zu kichern. Malaklyps begann zu lachen. Omar begann auf und Ab zu springen. Malaklyps johlte und brüllte wie ein Tier. Und inmitten des Kreischens der Fröhlichkeit und mit Tränen auf ihren Wangen, ernannte jeder den anderen zum Hohen Gelehrten seines eigenen Wahnsinns, und zusammen erklärten sie eine Gesellschaft der Uneinigkeit zu sein, was auch immer dass mit sich bringen würde.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Google










BeitragVerfasst am: 18.02.2008 11:44    Titel: Re:


Dein kostenloses Forum -> Super Funktionen, leicht bedienbar, 400+ Styles, schnell einzurichten

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vereinigung der Aspekte Foren-Übersicht -> Über die Aspekte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Vereinigung der Aspekte letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Webdesign | Dein eigenes kostenloses Forum

Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker